Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Hattenhofen organisiert sich aus dem Feuerwehrverein, welcher die Mitglieder für den aktiven Feuerwehrdienst stellt und der Feuerwehr als Behörde. Die Feuerwehr ist eine Einrichtung der Gemeinde, wird von dieser finanziert und ist der Gemeinde auch zur Rechenschaft verpflichtet.

Unsere Feuerwehr hat derzeit 61 aktiv Dienstleistende aller Altersgruppen. Sie wird von einem Kommandanten und zwei Stellvertretern geleitet.

AmtNameTelefon
KommandantJörg Sändig0176 41613188
Stellvertretender KommandantMartin Ettenberger
Stellvertretender KommandantJohannes Brauner
Jörg Sändig
Martin Ettenberger
Johannes Brauner

Die Führungsmannschaft der Feuerwehr ergänzen 10 Gruppenführer. Zudem haben sich viele der Dienstleistenden auf fachliche Schwerpunkte spezialisiert, sei es als Maschinisten, Atemschutzgeräteträger, Sanitäter, Höhenretter, Gerätewarte, Zeugwart oder Motorsägenführer.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hattenhofen kann man ab einem Alter von 16 Jahren als Anwärter in den Feuerwehrdienst eintreten. Wir freuen uns aber auch über jeden Quereinsteiger, und zwar jeden Alters, der sich zu einem späteren Zeitpunkt für den Eintritt in die Feuerwehr interessiert. Der Dienst ist durchgängig ehrenamtlich.

Die Freiwillige Feuerwehr Hattenhofen wurde im Jahre 1909 gegründet und blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. In unserer Chronik könnt ihr mehr dazu lesen. Im Jahr 2004 bezogen wir unser neues Gerätehaus mit zwei Fahrzeughallen, einem großen Schulungsraum, einer Küche, einem Kommandantenbüro, einer Werkstatt und verschiedenen Sanitären Einrichtungen.

Ausgestattet sind wir mit zwei Fahrzeugen, einem Löschgruppenfahrzeug LF10 und einem Tragkraftspritzenfahrzeug TSF. Das alte TSF sieht jedoch seinem Dienstende entgegen. Im ersten Halbjahr 2022 hoffen wir auf die Auslieferung unseres neuen Logistikfahrzeugs, einem modernen LKW mit der taktischen Bezeichnung GWL1.

Im Laufe des Feuerwehrdienstes, der gesetzlich spätestens mit Vollendung des 65. Lebensjahres endet, kann man verschiedene Ausbildungsgänge absolvieren, sich technisch spezialisieren, Führungsaufgaben übernehmen oder in der Verwaltung einer Feuerwehr wertvolle Zusatzkenntnisse erwerben.

Neben der Vielfalt im Dienstbetrieb zeichnet die Kameradschaft untereinander eine Feuerwehr aus. Viele Generationen arbeiten bei uns zusammen und unterstützen sich bei Einsätzen und Übungen. Feuerwehr ist Teamarbeit. Letztlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz, sei es bei Feierlichkeiten, dem gemütlichen Beisammensein nach Übungen oder auch den nicht immer einfachen Nachbesprechungen nach Einsätzen.

Der Dienst in der Feuerwehr fordert. Aber er gibt auch dem Leben einen Sinn. Denn als Gesellschaft könnten wir ohne die Bereitschaft zu Hilfeleistung nicht existieren. Deswegen lautet unser Moto auch: Zusammenhalt, Herausforderung, Gemeinschaft!